Neubau einer Kindertagesstätte mit Dorfgemeinschaftshaus in Gudensberg-Maden

Wenn im Stadtteil Maden von Gudensberg Kinder in die Kita gehen und sich die Einwohner im Dorfgemeinschaftshaus treffen, sind sie von Holz umgeben, das seinen Ursprung im sauerländischen Meschede hat. Der Holzbau Spezialist aus Nordrhein-Westfalen stellt hier im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis über 3.000 m² Innen- und Außenwände her und lässt ein Gebäude entstehen, in dem sich Jung und Alt sehr wohlfühlen werden.

Im Minutentakt schweben Wände heran, die im hauseigenen Abbundzentrum von Wiese Holz in Meschede vorproduziert wurden. Die zuvor definierten Stellflächen erhalten nun ihre Wände, zentimetergenau ausgerichtet und fest miteinander verbunden.

Stabile Balkenlagen für Zwischendecken ersetzen hier Stahl und Beton, für ein besonderes Raumklima mit dem nachhaltigen Werkstoff Holz. Hier sind echte Zimmmerer am Werk, aus Leidenschaft zu ihrem Beruf.





BV: Neubau Kindertagesstätte mit Dorfgemeinschaftshaus in Gudensberg-Maden

Projekte dieser Größe sind besondere Appetithappen Holzbauunternehmen Wiese Holz, denn wer seit über 140 Jahren mit Holz arbeitet und über 3,5 Mio. lfm. Abbund verarbeitet hat, lässt Wohlfühlen Wirklichkeit werden.
  • Auftragssumme ca. 550.000 €
  • 3.000 qm Außen und Innenwände in Holzrahmenbauweise
  • Einsatz von 150 to Holz für Dach und Wand
  • 500 cbm Holzfaserdämmstoff
  • 8.000 qm verbaute OSB Platten
  • Montagezeit Rohbau : 4 Wochen